Zentrum für Ethik und Philosophie in der Praxis (ZEPP)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Zentrum für Ethik und Philosophie in der Praxis (ZEPP)

Das Zentrum für Ethik und Philosophie in der Praxis (ZEPP) ist eine fakultätsübergreifende Forschungseinrichtung an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sein Ziel ist es, zur Diskussion und Lösung aktueller gesellschaftlicher Probleme beizutragen, indem es die Forschung und Lehre im Bereich der Ethik koordiniert, fördert und in die Gesellschaft trägt. Dabei dient das ZEPP interfakultär als Verbindungsstelle für hochkarätige Forschung und Lehre zu anwendungsorientierten Themen der Ethik und praktischen Philosophie. Darüber hinaus soll das ZEPP auch nach Außen vernetzend wirken, die Verzahnung von Wissenschaft und normativer Reflexion in der Gesellschaft sichtbar machen und somit die „third-mission“-Aktivitäten der LMU komplementieren.

Ethik am Puls der Zeit

Das ZEPP ist bestrebt, wichtige ethische Fragestellungen in Gesellschaft, Politik und Wissenschaft zu identifizieren und in Forschung, Lehre und öffentlichen Veranstaltungen zu thematisieren. Der gesellschaftliche und technologische Wandel der letzten Jahrzehnte bedeutet für die praktische Philosophie im Allgemeinen ebenso wie für das Feld der philosophischen Ethik im Speziellen einen Epochenwandel. Die ethischen Konsequenzen künstlicher Intelligenz, des Klimawandels oder der Veränderung und Pluralisierung unserer Gesellschaften durch Migration – um nur einige aktuelle Beispiele zu nennen – beginnen sich erst in ihrer vollen Tragweite zu zeigen. Dies stellt uns zum einen vor praktische Probleme, da neuartige Konfliktfelder auch neuer, öffentlich begründbarer Lösungen bedürfen. Zum anderen erfordert es jedoch auch theoretische Reflexion, da traditionelle Begriffe und Prinzipien der philosophischen Ethik auf ihre Aktualität geprüft und gegebenenfalls modifiziert werden müssen.

Forschung und Austausch am ZEPP

Das ZEPP verfügt über ein eigenes Veranstaltungsprogramm, das sich gleichermaßen an Studierende, Lehrende und die Öffentlichkeit wendet. Es bietet Räumlichkeiten (M-210) und Unterstützung für die Organisation von Workshops, Konferenzen und Tagungen zu Themen der Ethik und Praktischen Philosophie. Darüber hinaus verwaltet das ZEPP eine eigene Forschungsbibliothek mit rund 4200 Büchern für fortgeschrittene Studierende sowie Mitglieder von Lehrstühlen der LMU. Das ZEPP dient weiter als Gastinstitution für Studierende und Forschende, welche an der LMU zu Themen der Ethik und Praktischen Philosophie forschen wollen. Angegliedert an das ZEPP ist schließlich auch das Münchner Kolleg für Ethik in der Praxis (MKEP). Das Kolleg bildet philosophische Ethikerinnen und Ethiker mit konkretem Praxisbezug aus und ist auf öffentliche sowie berufsethische Diskurse spezialisiert.

Die Sprecherin des ZEPP ist Prof. Dr. Monika Betzler, der kommissarische akademische Geschäftsführer ist Dr. des. Marius Baumann.