Zentrum für Ethik und Philosophie in der Praxis (ZEPP)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Nachgefragt – Ethikgespräche an der LMU

nachgefragt 22_150"Nachgefragt" geht in die nächste Frage- und Diskussionsrunde. Wir interviewen – Sie haken nach: am Zentrum für Ethik und Philosophie in der Praxis wollen wir in diesen unruhigen Zeiten mit Ihnen zusammen über aktuelle Fragen der Ethik diskutieren.

Die Videos der vergangenen Vorträge finden Sie im Archiv.

Zeit: 19:30-21:00 Uhr, s.t.

Ort: Raum M 210 (Raumfinder) und Zoom (hybrid)

Anmeldung: Am Ende der Seite



Programm Wintersemester 2022/23

DatumThemaReferent:in
15. November 2022 Mögen hätt ich schon wollen, nur dürfen habe ich mich nicht getraut: Polyamorie und weitere ethische Fragen in der Liebe PD Dr. Michael Kühler
10. Januar 2023 Rassismus aus philosophischer Perspektive Prof. Dr. Kristina Lepold/ Prof. Dr. Marina Martinez Mateo
7. Februar 2023 Fake News und Verschwörungstheorien: Was ist das und warum gibt es so viele? Dr. Romy Jaster


15. November 2022 – Mögen hätt ich schon wollen, nur dürfen habe ich mich nicht getraut:
Polyamorie und weitere ethische Fragen in der Liebe

Dr. Michael Kühler (KIT Karlsruhe)

Polyamorie scheint zugleich trivial und hoch umstritten. Zum einen können wir offensichtlich mehrere Menschen gleichzeitig lieben, etwa die eigenen Eltern oder Kinder. Strittig wird Polyamorie jedoch, wenn es um romantische Liebe und deren Exklusivitätsanspruch geht. Im Gespräch werden wir aus philosophischer Perspektive das Verständnis von
Polyamorie und Liebe allgemein sowie resultierende theoretische und praktische Herausforderungen diskutieren.
Dr. Michael Kühler forscht als Philosoph am KIT Karlsruhe.

 

10. Januar 2023 – Rassismus aus philosophischer Perspektive

Prof. Dr. Kristina Lepold (Humboldt-Universität zu Berlin)/ Prof. Dr. Marina Martinez Mateo (Akademie der Bildenden Künste München)

Wir widmen uns dem Thema Rassismus aus dezidiert philosophischer Perspektive. Dabei wird es unter anderem um die Fragen gehen, inwiefern "Rasse" keine gute Übersetzung für "race" ist, was mit der Rede von strukturellem Rassismus gemeint ist, vor welche Herausforderungen uns heute der Rassismus von zentralen Denkern der Aufklärung stellt und ob die Philosophie etwas zur Überwindung von Rassismus beitragen kann.
Kristina Lepold ist Juniorprofessorin für Sozialphilosophie/Kritische Theorie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Dr. Marina Martinez Mateo ist Juniorprofessorin für Medien- und Technikphilosophie an der Akademie der Bildenden Künste in München. Sie gaben zusammen das Ende 2021 erschienene Buch "Critical Philosophy of Race" im Suhrkamp Verlag
heraus.

 

12. Juli 2022 – Fake News und Verschwörungstheorien: Was ist das und warum gibt es so
viele?

Dr. Romy Jaster (HU Berlin)

Nicht erst seit der Corona-Pandemie grassieren Fake News und Verschwörungstheorien. Aber was sind Fake News und
Verschwörungstheorien eigentlich genau? Und wie lässt sich erklären, dass Menschen in so hoher Zahl an sie glauben?
Dr. Romy Jaster (HU Berlin) forscht in der angewandten Erkenntnistheorie und Sprachphilosophie u.a. zu den Themen Fake News, Verschwörungstheorien und Echokammern.

 

Anmeldung zur Veranstaltung

Bitte aktivieren Sie das Formular.
Falls das nicht möglich ist, überprüfen Sie bitte die Cookie-Einstellungen ihres Browsers.
Um das Formular nutzen zu können, müssen Cookies aktiviert sein.

* Pflichtfeld

*
*

Datenschutz

Die Informationen zum Datenschutz sind in der Datenschutzerklärung der LMU abrufbar.