Zentrum für Ethik und Philosophie in der Praxis (ZEPP)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Podiumsdiskussion: Wie grün ist die KI?

Zeit: Di. 11. Juni 2024, 18:00-20:00 Uhr
Ort: Raum M 210 (Raumfinder), Geschwister-Scholl-Platz 1
Anmeldung:
https://eveeno.com/podium-ki

Podium:

  • Niklas Boers (Professor für Erdsystemmodellierung an der TU München und FutureLab Leader am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung)
  • Dieter Kranzlmüller (Professor für Informatik an der LMU München und Leiter des Leibniz-Rechenzentrums)
  • Sven Nyholm (Professor für Ethik der Künstlichen Intelligenz an der LMU München)

Organisation: Felicitas Selter & Paulus Kaufmann

Beschreibung

Künstliche Intelligenz (KI) nimmt in der gegenwärtigen Nachhaltigkeits- und Klimaschutzdebatte eine ambivalente Rolle ein. Auf der einen Seite weisen Expert*innen beispielsweise auf den immensen Energieverbrauch von Serverfarmen und Rechenzentren hin, der durch den fortschreitenden Einsatz von KI in beinahe allen Lebensbereichen zunehmen wird. Auf der anderen Seite bietet der Einsatz von KI auch große Chancen bei der Gewinnung und Auswertung riesiger und hochkomplexer Datensätze, welche wiederum essenziell für die Erstellung präziser Zukunftsmodelle und die Vorhersage von Extremereignissen ist. Ist KI also Fluch oder Segen für die Nachhaltigkeitsbewegung? Und was meinen wir, wenn wir von Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit KI sprechen?

Diesen und verwandten Fragen möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen und unseren Expert*innen aus den Bereichen der Informatik, der Physik und der Ethik widmen. In Inputreferaten werden unsere Referent*innen zunächst ihre Perspektiven auf das komplexe Thema skizzieren und dann in einer Podiumsdiskussion miteinander ins Gespräch kommen. Anschließend wird die Veranstaltung für Fragen aus dem Publikum geöffnet.

Diskussionsteilnehmende

Niklas Boers

ist Professor für Erdsystemmodellierung an der TU München und FutureLab Leader am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung. Als solcher erforscht er unter anderem mithilfe der KI, wie sich das Klima durch menschliche Aktivitäten verändert, und entwirft Zukunftsmodelle, die extreme oder abrupte Ereignisse miteinbeziehen.

Dieter Kranzlmüller

ist Professor für Informatik an der LMU München sowie Leiter des Leibniz-Rechenzentrums. Als solcher ist er ein Experte auf dem Gebiet der Hochleistungsrechner und Datenwissenschaft. Seine Forschung konzentriert sich darauf, wie KI und Big Data zur Lösung komplexer Probleme in Bereichen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit eingesetzt werden können.

Sven Nyholm

ist Professor für Ethik der Künstlichen Intelligenz an der LMU München. Er untersucht unter anderem, wie ethische Grundsätze in die Entwicklung und Anwendung von KI-Technologien integriert werden können.